Schönberger Treffen 2016


Am 24. September 2016 fand das 12. Schönberger Treffen in Deutschland mit ca. 80 Teilnehmern im „Eichholzer Täle“ in Sindelfingen statt. Es begann mit einer Andacht, welche von Pfarrer Erwin Köber gestaltet wurde. Im Namen der Vereinsmitglieder möchte ich dir, lieber Erwin, dafür herzlich danken. Es ist schön, dass du die Nähe zu unserer HOG pflegst und uns bei Bedarf sehr zuverlässig unterstützt.

Anschließend folgte die Mitgliederversammlung der HOG Schönberg. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ unseres Vereins. Unsere Satzung sieht vor, dass sie alle zwei Jahre anlässlich der Treffen zusammentritt. Als Tagesordnung gilt grundsätzlich: Rechenschaftsbericht des Vorstandes, Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes und weitere Tagesordnungspunkte. Entsprechend berichtete ich als Vorsitzender über die Vereinsaktivitäten der letzten zwei Jahre und über geplante zukünftige Vorhaben. Krista Buchholzer präsentierte als Kassenwartin ihren Kassenbericht und dankte den Mitgliedern für ihre Spenden. Die Kassenprüferin Inge Stürner bestätigte, dass die Belege geprüft wurden und dass der Kassenbestand mit den Buchungen übereinstimmt. Anschließend wurde die Entlastung des Vorstandes durch Abstimmung einstimmig beschlossen.

Im Vorfeld der Mitgliederversammlung erreichte ein Brief der Evangelischen Landeskirche A.B. aus Hermannstadt den HOG-Vorstand. Dieser Brief wurde den Mitgliedern von Hedda Theiss vorgelesen.

Unsere Satzung sieht vor, dass jedes Mitglied bis spätestens zehn Tage vor der Mitgliederversammlung weitere Tagesordnungspunkte in schriftlicher Form beim Vorstand beantragen kann. Diese Möglichkeit wurde diesmal nicht wahrgenommen. Trotzdem hatte jeder Anwesende die Möglichkeit, sich an dieser Stelle durch Wortmeldungen einzubringen. Entsprechend berichtete Michael Schneider über seine Genealogie-Arbeit und bedankte sich bei seiner Ehefrau Maria für ihre Unterstützung sogar mit einem Ständchen. Erwin Köber richtete einige Anregungen zur Gestaltung zukünftiger Treffen an den Vorstand. Krista Buchholzer stellte den Verein Schönberger Kinderhilfe e.V. kurz vor.

Als krönenden Abschluss stellten Krista, Arnold, Heiko und Mathias Buchholzer uns die neue Vereinsfahne der HOG Schönberg vor, die wir für bestimmte Anlässe wie bspw. dem Aufmarsch in Dinkelsbühl benötigen. Es war eine gelungene Überraschung für uns alle, einschließlich der Vorstandsmitglieder. Zwar hatten wir in unseren Vorstandssitzungen über das Design der Vereinsfahre (Farbe, Inhalte etc.) diskutiert und beschlossen, dass wir eine Dame aus Agnetheln mit der Herstellung beauftragen. Jedoch wusste keiner von uns, dass die Vereinsfahne in der Zwischenzeit fertiggestellt wurde. Die Fam. Buchholzer haben sich im Sommer darum gekümmert und sehr passend bei unserem Treffen präsentiert. Dafür möchte ich euch im Namen unserer Vereinsmitglieder recht herzlich danken!

Am Nachmittag hatten wir das Vergnügen, die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe Heilbronn unter der Leitung von Frieder Müller zu empfangen und ihrem Tanzauftritt beizuwohnen. In dieser Tanzgruppe sind auch die zwei Schönbergerinnen Kerstin Philp und Nicole Buchholzer aktiv. Am Abend spielten die „Saitenspringer“ - einer der drei Musiker ist unser Schönberger Landsmann Dieter Orendi - und sorgten für eine hervorragende Stimmung bis tief in die Nacht hinein. Für das leibliche Wohl mit siebenbürgischen Spezialitäten sorgte die Fam. Stefani.

Ein Dankeschön an all diejenigen, die durch ihre Mithilfe bei der Planung, Vorbereitung und auch während des Ablaufs zu einem sehr guten Gelingen unseres Festes beigetragen haben.

Dr. Martin Schnabel

Fotos vom Schönberger Treffen

Datum: 01.01.2017