Treffen in Dinkelsbühl am Pfingstsonntag, 9. Juni 2019


Das alljährliche Treffen unserer Landsleute am Heimattag im mittelfränkischen Dinkelsbühl ist der Höhepunkt des Jahres. Unsere Begegnungen mit alten Freunden & Schulkameraden, überall erklingt unsere vertraute Mundart, interesante, intensive Gespräche, das stolze Tragen unserer herkömmlichen Tracht, die traditionelle Blasmusik, siebenbürgische Speisen und Trank, all diese Merkmale drücken das aus, was unsere sächsische Wesensart ausmacht und uns große Freude bereitet.

Am Heimattag in Dinkelsbühl möchten wir auch dieses Jahr eine Schönberger Trachtengruppe aufstellen. Wir treffen uns, auf der Bleiche wo auch die Aufstellung des Trachtenumzuges, voraussichtlich um 9.30 Uhr stattfindet.

Wer eine Schönberger Tracht besitzt, den bitten wir diese anzuziehen und sich unserer Trachtengruppe anzuschließen. Wir freuen uns über jeden der gerne mitmacht. Für mich persönlich war letztes Jahr erfreulich festzustellen das auch neue junge Teilnehmer, die nicht mehr in Schönberg geboren sind, die Schönberger Gemeinschaft durch ihr Kommen unterstützen.

Inge Stürner (Tel. 07021-46697) übernimmt die Leitung. Es wäre gut, wenn ihr euch kurz anmeldet.

Die HOG Schönberg übernimmt als symbolisches Dankeschön die Kosten für das Abzeichen.

Wie Dr. Martin Schnabel letztes Jahr darauf hingewiesen hat möchten ich auch betonen, die Tradition zu bewahren und nach Möglichkeit die Tracht im Original zu zeigen. Dinge auf, die man verzichten sollte, haben wir weiter unten aufgelistet.

Nach dem Umzug habe ich, ab 13.00 Uhr, zwei Tische im Gasthof "Goldener Hirsch" reserviert. Bei gutem Wetter sind wir auch hinten im Hof, zu finden. Wir freuen uns wie jedes Jahr, bei Speis und Trank, auch auf gute Gespräche mit Verwandten, Freunden und Bekannten. Neben vorwiegend Schönbergerisch hört man aber auch viele Dialekte aus den Nachbarorten und von angeheirateten Eheleuten, was zu einer interesannten und vertrauten Mundartvielfalt beiträgt.

Auf Wiedersehen in Dinkelsbühl am 9.6.2019

Michael Retter

Bitte beim Trachtenumzug auf Folgendes verzichten:

  • Sonnenbrillen,
  • Modeschmuck,
  • auffälligen Nagellack,
  • offen getragene lange Haare (die Haare sollen geordnet und wenn möglich geflochten sein - auch Pferdeschwanz ist nicht richtig),
  • Jeans,
  • helle Socken,
  • Sandalen,
  • helle Schuhe,
  • Schuhe mit sehr hohen Absätzen (etwa über 6 cm).
  • Sofern keine schwarzen Stiefel vorhanden sind, bitte schwarze Schuhe mit dunklen Socken tragen (allerdings nicht zur Stiefelhose, sondern zu einer normalen langen schwarzen Hose).
  • Auch bei den Kindern sollten bunte Schuhe (rot, weiß) oder Turnschuhe möglichst vermieden werden. Auch sie sollten möglichst schwarze Schuhe tragen. Sandalen sind bei Kindern erlaubt.
  • Bitte keine unpassenden Kleidungsstücke (Jacken, Mäntel etc.) oder Tüten, Taschen mitnehmen. Statt Taschen werden den Damen schwarze Stoffbeutel mit Borten oder bestickte Beutel empfohlen, die zur Tracht passen.
  • Bei schlechtem Wetter sollen nach Möglichkeit dunkle oder durchsichtige Schirme getragen werden.

Nur bei Einhaltung dieser Regeln verhalten wir uns konform der Richtlinien für den Trachtenumzug, welche das Kulturreferat des Verbands der Siebenbürger Sachsen im Vorfeld des Heimattages regelmäßig verteilt.

Datum: 26.02.2019